Kita Schatzinsel  
    +++ KITA Schatzinsel - entdecken, erforschen, erfahren +++    
Home > Konzept
 Aktuelles
 KITA-Überblick
 Konzept
unsere "Einsteiger"
Schulanfänger-Treff
Schulkinder-Betreuung
Eltern-Mitarbeit
Kooperation
Grundschule
andere Institutionen
Fortbildung
Team
 Öffnungszeiten
 Kontakt
 Bilder / Presse
 

Ziele unserer Einrichtung

Eines unserer Hauptziele ist es, dass Kinder, Eltern, Erzieher/Innen und Besucher unserer KITA Spaß und Freude am KITA-Alltag haben und gerne zu uns in diese Einrichtung kommen!

Darüber hinaus wollen wir ihr Kind in seinen Entwicklungsschritten unterstützen und fördern und ihm dabei mehr Partner als Autoritätsperson sein.

Die Kinder haben vielfältige Möglichkeiten hier ihren Alltag, Aktionen, Projekte etc. mitzugestalten. Eine Möglichkeit bietet der Gesprächskreis am Anfang oder am Ende eines Tages, in dem die Kinder auch bspw. über Dinge sprechen können, die sie stören, ärgern oder wütend machen. Gemeinsam wird dann nach Vorschlägen gesucht, um zu einer Lösung zu kommen. Bei Festen oder Veranstaltungen der Kita entscheiden Kinder bspw. mit, welches Fastnachtsthema gestaltet werden soll und welche Verkleidungsmöglichkeiten sich bieten.

Dies geschieht z.B. so, dass jedes Kind drei bunte Glassteine bekommt und mit diesem selbst entscheiden kann, wieviel Wert ihm dieses oder jenes Thema ist. Es kann alle Steine auf ein Thema legen oder eben einzelne Steine verteilen. Auch wenn nicht jedes Kind anschließend mit dem Ergebnis zufrieden ist – so ist es doch der Anfang der Demokratie, der hier schon in frühester Kindheit gelernt werden kann. Und dies sind nur einige Beispiele, wie Kinder hier in unserer Kita AKTIV ihren Tagesablauf mitgestalten und planen können.
 
In jeder Gruppe sind die Kinder altersgemischt, d.h. eine Altersspanne von vorwiegend 3 – 6 Jahren. Das hat viele Vorzüge und entspricht unseren pädagogischen Überzeugung. Die Kinder lernen bspw. durch ältere Kinder selbständiger zu werden, da sie als Vorbild fungieren (Jacke anziehen, Schuhe binden, Streit schlichten, malen, turnen und vieles mehr ). Es ist erstaunlich zu beobachten, wie sich im Laufe der Zeit eine Selbstverständlichkeit des gegenseitigen Helfens entwickelt. Dabei lernen sie auch Rücksichtnahme und Verständnis für andere Kinder zu haben. Dies sind Dinge, die wir in dieser heutigen, schnelllebigen Zeit für immens wichtig und förderungswürdig halten, um in der Gemeinschaft zu bestehen. Selbstverständlich bieten wir den Kindern hier viele komplexe Möglichkeiten, sich in ihrer Kreativität zu erproben und die verschiedensten Materialien auszuprobieren. Ebenso wichtig ist es uns, die Eigeninitiative und Eigenverantwortung der Kinder zu unterstützen. Aus diesem Grund beziehen wir sie in die verschiedensten Entscheidungen mit ein . Dies sind z.B. Planung der Gruppenraumgestaltung und deren Umsetzung, Regeln aufstellen, Konfliktlösung und Besprechung innerhalb der Gruppe, Planung eines Themas etc. Uns ist es wichtig, das Kinder  lernen, sich und besonders auch andere Kulturen zu akzeptieren, Gemeinschaftssinn zu entwickeln und auch Autoritäten zu hinterfragen . Sie haben bei uns die Möglichkeit, in die jeweils andere Gruppe zu wechseln oder sich den verschiedenen Angeboten, die sich oft in sogenannten „ Werkstätten „ ausdrücken, zuzuordnen . Dies geschieht erfahrungsgemäß oft erst nach ein paar Wochen oder Monaten nach der Eingewöhnungszeit. Dies ist auch für uns ein Zeichen, dass die Kinder am Anfang diesen Halt der Gruppe und der festen Bezugsperson brauchen und wir von daher auch nicht nach dem Prinzip der völlig offenen Gruppen arbeiten.   
Für die Gesamteinrichtung ist es uns wichtig, dass es ein einheitliches Bild nach außen ergibt. Dies bedeutet nicht, das jede Gruppe oder jede Erzieherin GLEICH arbeiten muss. Im Gegenteil: gemeinsame Regeln sind dabei sicher eine Hilfe. Diese sollten aber nicht die Individualität eines einzelnen Menschen untergraben. Jede und jeder ist wichtig und nötig für ein spannendes Gesamtbild, das auch natürlich auch Eigenheiten zulässt.

Wir legen Wert darauf, die Interessen und Anliegen der Kinder ernst zu nehmen und die selbständige Umsetzung zu fördern. Die Förderung der Kreativität steht bei uns mit an erster Stelle. WIR MÖCHTEN EINEN BEITRAG DAZU LEISTEN, DIE KINDER EIN STÜCK LEBENSFÄHIGER ZU MACHEN !!

 
Test1
Sitemap |Impressum | 10.10.2017